Mein Blog


Worum geht es hier?

Willkommen auf meinem WordPress-Blog!

Ich werde hauptsächlich über meine Arbeitswelt, den Rettungsdienst, aber auch über alles, was sich in der großen Sphäre der (präklinischen) Notfallmedizin bewegt, bloggen.

Dazu gibt es einiges an Input zu den Themen Ausbildung und Alltag im Rettungsdienst, ehrenamtliches Engagement, den Katastrophenschutz, Erste Hilfe – und einen kleinen Rundumschlag von Themen „aus meinem Leben“, die ich zumindest für „interessant“ erachte.

Warum das alles?

Nach einiger Zeit im Rettungsdienst ist mir aufgefallen, wie groß das Interesse – mal vorwiegend jüngerer Leute – an dieser Thematik ist. Gleichzeitig fiel mir auf, welche zum Teil riesigen Fehleinschätzungen, Irrtümer und Falschinformationen es im Netz gibt. Diverse Blogs liefern eher wenig Input an „Basics“, die gerade für Interessenten und Neueinsteiger wichtig sind; viele andere Seiten sind lange nicht mehr „up-to-date“.

Für Laien klingen die Infos, die man mit einer zweiminütigen Google-Suche findet zwar oft gut – mit etwas Hintergrundwissen fällt aber schnell auf: manches ist falsch, manches fehlt, und es geht selten genug in die Tiefe, um einen wirklichen Überblick über dieses, zumindest meiner Meinung nach, spannende Themenfeld zu liefern.

Ich wünsche euch viel Spaß!

Der übliche Disclaimer

Meine Beiträge erstelle ich nach bestem Wissen und Gewissen – eine Fehlerfreiheit kann ich dennoch nicht garantieren. Für Links in meinem Blog übernehme ich keine Haftung. Bilder ohne Quellenangabe sind eigene Werke – eine Nutzung ohne vorherige Zustimmung ist untersagt.

Ärztlicher Bereitschaftsdienst

Für alle Erkrankungen und medizinischen Probleme, die nicht akut lebensgefährlich sind (aber dennoch zeitnah ärztlich behandelt werden sollen), gibt es den ärztlichen Bereitschaftsdienst. Dieser übernimmt die Aufgaben des Hausarztes außerhalb der üblichen Sprechstundenzeiten und macht bei Bedarf auch Hausbesuche.

Der ärztliche Bereitschaftsdienst ist bundesweit kostenlos unter der 116117 (ohne Vorwahl) erreichbar – auch am Wochenende, an Feiertagen und nachts. Siehe auch 116117.de.

Im Notfall

Bei akuten, lebensbedrohlichen Erkrankungen und Verletzungen ist umgehend Erste Hilfe zu leisten und der Rettungsdienst zu verständigen.

Bei akuten Notfällen ist der Notruf von Feuerwehr, Rettungsdienst und Notarzt die 112 (ohne Vorwahl).

Folgt meinem Blog

Angst, etwas zu verpassen? Neuigkeiten gibt es auch per E-Mail!

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: